Only in London

Clubben von 6:30 bis 10:30 morgens – für wen das nicht wie ein Alptraum, sondern wie ein erstrebenswerter Zustand klingt, der ist bei Morning Glory an der richtigen Adresse. In einer verlassene Industriehalle in Shoreditch kann man den Tag mal anders beginnen – im Pyjama und mit alkoholfreien Shakes bei lauter Musik. Kostenfreie Massagen und Yoga stehen ebenfalls auf dem Programm.

Wer hätte gedacht, dass man mit einem Haufen Fremder so viel Spaß haben könnte. Und tatsächlich im Anschluss so wach ist. Und sich über Tanzen ohne schummrige Beleuchtung und ohne aufgestylte Menschen weit mehr freuen könnte, als man es seit Jahren bei normalen Tanzaktivitäten getan hat.

Man kann die Engländer einfach nur lieben: ich habe mehr als eine Person gesehen, die im mehr oder minder klassischen Schlafanzugsoutfit (bei einem war es ein Giraffenkostüm) in der Toilette verschwunden sind und im Business-Kostüm wieder herauskam. Die wohl immer häufiger geschaffenen Duschmöglichkeiten in Bürokomplexen machen es möglich.

Und selten bin ich auf einen Haufen derart entspannter, gut gelaunter Menschen getroffen.

Und ja – der Mann in dem Video trägt ein Einhorn – Kostüm. Einfach weil er es kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s